Veggie Day - Für Katholiken nichts Neues

Veggie Day - Für Katholiken nichts Neues

Veggie Day – Für Katholiken nichts Neues

Mit ihrer Forderung nach einem fleischfreien Tag in Kantinen haben die Grünen eine Debatte losgetreten.
Die Fleischindustrie bestimmt aktuell eher über uns als die Politik, Frau Aigner ist eher eine Fleischindustrie- und Pharmaschutzministerin als eine Verbraucherschutzministerin. Deshalb muss an dieser Stelle vielleicht einfach auch einmal etwas überspitzt formuliert werden. Die Politik ist dermaßen verwickelt in das, was man Lobbyismus nennt, dass sie hier einen anderen Akzent setzen kann.

Fleisch ist immer mehr als nur ein Lebensmittel. Und ein Stück Fleisch soll man mit der entsprechenden Würdigung essen. Und diese katholische Tradition ist ein gutes Vorbild für das, was jetzt mit dem „Veggie-Day“ weitergedacht wurde.

Verwandte Artikel