Antrag: Finanzielle Hilfen für Bedürftige in Obertshausen

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen stellt einen Antrag in der Stadtverordnetetenversammlung zur Unterstützung von Bedürftigen.

Beschlussempfehlung:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen, welche Möglichkeiten bestehen, in Obertshausen einen Sozialfond (Härtefond für Bedürftige) einzurichten. Dazu sind Konzepte aus anderen Kommunen zu sichten. Über die Prüfungsergebnisse ist in einem der nächsten Sozialausschüsse zu berichten.

Begründung:

Die Zahl Bedürftiger wächst auch in Obertshausen. Um ihnen in besonderen Notlagen finanziell unter die Arme greifen zu können, könnte auch bei uns ein Sozialfonds eingerichtet werden. Vorbilder für solche „Härtefonds“ gibt es bereits: So hat z.B. die Stadt Holzminden schon vor Jahren einen solchen Sozialfond eingerichtet. Zugleich mit dem Sozialfonds könnte auch ein Spendenkonto bei der Stadt eingerichtet werden, über das Bürger die Möglichkeit haben, notleidende Einwohner Obertshausens durch ihre Zuwendungen finanziell zu unterstützen.

 

Verwandte Artikel