Richard-Wagner-Straße 23-27

Anfrage: Zustand in städtischen Wohnanlagen

Obertshausen (ger, 4.3.21) – Die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen stellt zum Thema folgende Anfrage an den Magistrat. Diese Anfrage nimmt Bezug auf den Konkurrierenden Antrag zu X/901 von uns GRÜNEN aus dem Februar 2019. Hier die Anfrage im Wortlaut.

Sehr geehrte Damen und Herren,
es gibt immer wieder Klagen über den Zustand der städtischen Wohnungen. Mit der Modernisierung der städtischen Mietwohnungen könnte nicht nur die Wohnqualität verbessert, sondern auch ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz geleistet werden. Moderne Fenster leisten auch eine bessere Lärmisolierung, so dass dies den Mietern kostenmäßig und von der Wohnqualität zugutekäme. Private Haushalte sind ein wesentlicher Emittent von C02. Über eine entsprechende Finanzierung könnte rasch etwas für den Klimaschutz getan werden und so wäre diese Maßnahme finanziell sowohl für den Mieter als auch für die Stadt vorteilhaft. Beim Austausch der Fenster sollen auch Rollladen, Gurt, Wickler, etc. getauscht werden und die Rollladenkästen gedämmt werden, damit die Einsparung für Heizkosten möglichst effizient ist. Einen Modernisierungsplan für unsere städtischen Wohnanlagen hatten wir bereits mit dem Antrag X/901 vom Februar 2019 gefordert.

Dazu fragen wir:
1. Ist dem Magistrat bekannt, dass der Zustand der städtischen Wohnungen in Teilen beklagenswert und durch Schimmelbildung auch gesundheitsgefährdend ist.
2. Welche Maßnahmen hat die Stadt bislang gegen diese Zustände getroffen? Gibt eseine Prioritätenliste der Abarbeitung?
3. Inwieweit waren die bisherigen Maßnahmen wirksam und nachhaltig?
4. Liegt für die energetische Sanierung der betroffenen städtischen Wohnungen bereits ein Konzept vor und wie hoch sind die veranschlagten Kosten der Maßnahmen?
5. Inwieweit wurden oder werden dafür die Förderprogramme des Landes beantragt bzw. in Anspruch genommen?

Wir bitten um Beantwortung der Fragen.

Verwandte Artikel