Flüchtlinge sind in Obertshausen willkommen

Bündnis 90 / Die Grünen Obertshausen unterstützt die Bemühungen von Magistrat und ehrenamtlicher Flüchtlingshilfe beim Willkommen und der Integration der Flüchtlinge. Nach ihrer Meinung kann Obertshausen mit der geleisteten Arbeit sehr zufrieden sein. Dies gilt auch vor dem Hintergrund, dass die städtischen Verantwortlichen innerhalb kurzer Zeit Entscheidungen treffen müssen, um die vom Kreis Offenbach zugewiesenen Neuankommenden überhaupt in festen Räumen unterbringen zu können.

Mit Befremden nehmen die Obertshausener Grünen zur Kenntnis, dass die Bürger für Obertshausen die ohne Zweifel angespannte Unterbringungssituation in den Gemeinschaftsunterkünften und in den städtischen Wohnungen in einer Stellungnahme für ihre Zwecke instrumentalisieren wollen. Von einem Entgleiten der Situation kann angesichts der täglichen Anstrengungen in der Verwaltung keineswegs die Rede sein. Vielmehr sind die behaupteten Unterlassungen der Verwaltung sowie die vagen Andeutungen zu  „gewalttätigen Auseinandersetzungen“ und „schweren Krankheiten“ geeignet, diffuse Ängste in der Bevölkerung zu schüren. Gerade so als gäbe es hier „Kölner Verhältnisse“, so als ob ein Sicherheitsdienst die Vorkommnisse hätte verhindern können, so als ob eine hohe Ansteckungsgefahr für die Bevölkerung bestehe.

Nach Meinung von Bündnis 90 / Die Grünen sehen die Bürger für Obertshausen die Verantwortlichkeit richtig bei Bund und Land. Die Kommunen müssen die Auswirkungen vor Ort tragen. Eine kurzfristige Verwendung des Gymnastikraumes in der Sporthalle an der Badstraße ist aber bei der herrschenden Witterung in der vergangenen Woche allemal besser als eine Unterbringung in Zelten. Neue Gemeinschaftsunterkünfte des Kreises, z.B. an der Rodauhalle, und/oder eine Aufstockung der Container stehen eben noch nicht zur Verfügung. Für Volksbildungswerk und Sportvereine ist der Vorgang gewiss nicht optimal, auch für sie sind Ausweichmöglichkeiten zu suchen und Unterstützung, etwa von anderen Vereinen, zu erreichen.

Die Grünen vermissen von den Bürgern konkrete Alternativen und Lösungsvorschläge zur Problematik der Flüchtlingszuweisungen. Stattdessen ist nur ein Schüren von Ängsten zu erkennen. Bündnis 90 / Die Grünen warnen davor, das Thema Flüchtlinge weiterhin im anstehenden Wahlkampf zu benutzen.

Verwandte Artikel