Ein Jahr nach Fukushima

Ein Jahr nach Fukushima

Ein Jahr nach Fukushima

Obertshausen (se, 11.2.12) – Einen Monat bevor sich die Reaktorkatastrophe in Fukushima jährt, fand sich das überparteiliche „Aktionsbündnis gegen Atomkraft“ in Obertshausen am Brunnen vor dem Hit-Markt zu einer Mahnwache ein. Trotz klirrender Kälte waren 25 Menschen erschienen, um ihrem Mitgefühl für die Opfer des Erdbebens, des nachfolgenden Tsunamis und der dann eintretende Reaktorkatastrophe Ausdruck zu verleihen.

Spontan forderte einer der Besucher, Peter Krings, die Anwesenden auf, sich dafür einzusetzen, dass das Gleichgewicht in der Welt nicht ins Wanken gerät. Das gilt in erster Linie für unsere Umwelt, aber auch für  unser ganz persönliches Befinden. Zur Anschauung hatte er ein Gummiseil gespannt, auf dem die Unsicherheit eines wankenden Weges erlebt werden konnte.

Wie sind die weiteren Planungen? In der Woche vor dem Jahrestag ist die Bevölkerung deutschlandweit aufgerufen, „Flagge zu zeigen“, indem die Anti-Atom-Sonne ins Fenster oder an die Autoscheibe geheftet wird. Wer am 11.3.2012 mitfahren will zur Demo vor dem AKW Neckarwestheim, bitte umgehend anmelden: 06104-42789.

Verwandte Artikel