Benefizkonzert mit Aeham Ahmad und Bergo Kamal Ibrahim vom 26.01.2017

Benefizkonzert mit Aeham Ahmad und Bergo Kamal Ibrahim vom 26.01.2017

Ein besonderer und unterhaltsamer Abend

Obertshausen. Auf Initiative von Bettina Justus und Katrin Schäfer (ehrenamtliche Flüchtlingshilfe Obertshausen) veranstalteten die GRÜNEN in Obertshausen ein Benefizkonzert zugunsten des neuen in Gründung befindlichen Vereins „Freundschaft ohne Grenzen“. Eingeladen waren der syrisch-palästinensische Pianist Aeham Ahmad und der ägyptisch-stämmige Perkussionist Bergo Kamal Ibrahim. Vor etwa 350 Gästen im Bürgerhaus Hausen zeigten die beiden Künstler eine beeindruckende Mischung aus selbstkomponierten und adaptierten Stücken. So wurde neben „Für Elise“ von Beethoven,  arabische Volkslieder sowie „Alle meine Entchen“ dargeboten und das Publikum zum Mitsingen angeregt. Mit lustigen Anekdoten aber auch sehr ernsten Geschichten aus dem Leben des Flüchtlings Aeham Ahmad wurde durch den Abend geführt. Beide Künstler bekannten sich zum Frieden und bedachten, dass der Großteil der Muslime dies ebenfalls wolle. Die Veranstalter zeigten sich sehr zufrieden mit dem Abend. „Vielen Dank an Aeham und Bergo und den zahlreichen Gästen, die durch den Eintritt und Ihre Spendenbereitschaft den Verein „Freundschaft ohne Grenzen“ und die Flüchtlingsarbeit unterstützen“, meint Tobias Koch für die GRÜNEN.

Das Foto (von Mirjam Beitz) zeigt das Vorstandsteam von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit den Künstlern

v.l.: Katy Walther, Tobias Koch, Aeham Ahmad, Bergo Kamal Ibrahim, Robert Bedner, Norman Dosch

Verwandte Artikel