Für neue Mehrheiten im Kreis

Obertshausen. Bei den Kreistagswahlen am 14. März treten auf den Spitzenplätzen auch zwei Kommunalpolitiker*innen aus Obertshausen an. Der frühere Bürgermeister Roger Winter und das grüne Fraktionsmitglied Katy Walther (MdL).

Wenn die Wähler*innen Mitte März über den neuen Kreistag entscheiden, werden auf den vorderen Plätzen der Liste von Bündnis 90/Die Grünen auch Namen aus Obertshausen zu finden sein. Den Spitzenplatz, den bei den Grünen traditionell eine Frau einnimmt, hat Katy Walther inne. Die 46jährige ist Mitglied des hessischen Landtags und Mitglied im Wirtschaftsausschuss, dem Ausschuss für Digitalisierung und Datenschutz und im Petitionsausschuss. Außerdem gehört sie seit 2016 der grünen Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung von Obertshausen an und dem Ortsvorstand der Obertshäuser Grünen.

Katy Walther kandidiert als Spitzenkandidatin der GRÜNEN für den Kreistag

Mit ihr gemeinsam kandidiert Roger Winter auf Platz vier der Kreistagsliste. Der 51jährige war in den vergangenen sechs Jahren Bürgermeister von Obertshausen. Vor seiner Zeit als Rathauschef war er Fraktionsvorsitzender der Grünen Obertshausen. Für beide ist der Schritt vom Ort in den Kreis naheliegend. „In Obertshausen haben wir eine super motivierte Truppe neuer Leute am Start, die das mit den Erfahrenen aus der Fraktion gut machen werden“, erklärt Katy Walther. „Und im Kreis ist die Zeit reif für neue Mehrheiten.“ Und Roger Winter ergänzt: „Kreispolitik muss zugleich Motor und Anker für die 13 Kommunen sein.“

Roger Winter kandidiert auf Platz 4 der Kreistagsliste der GRÜNEN

Seit kurzem liegt auch das Kommunalwahlprogramm der Kreisgrünen vor. Schwerpunkte hier sind u.a. ein integriertes Verkehrskonzept für den Kreis nebst Verbesserung des ÖPNV, die Digitalisierung der Verwaltung vor dem Hintergrund des Onlinezugangsgesetzes und diverser Fördermittel des Bundes und des Landes, der Beitritt des Kreises zu Klimaschutzbündnissen verbunden mit den notwendigen Maßnahmen und die Unterstützung von Projekten im Bereich der interkommunalen Zusammenarbeit. Chancengleichheit bei der Bildung, Frauen-, Sport- und Kulturpolitik sowie solide Kommunalfinanzen gehören ebenfalls zu den Wahlversprechen der Bündnisgrünen.

Katy Walther möchte sich vor allem für die nötige Verkehrswende einsetzen. Roger Winter sieht seine Schwerpunkte vor allem im Bereich Finanzen und Verwaltungsstruktur. Beim Kommunalwahlkampf in Obertshausen wollen die beiden natürlich auch unterstützen. Hier treten Corina Retzbach und Tobias Koch auf den Spitzenplätzen der Grünen an. Mit diesem Spitzenduo werden auch gemeinsame Aktionen für die Wahlkampagne in Stadt und Kreis anvisiert.

Vier aus Obertshausen für Stadt und Kreis: Corina Retzbach, Tobias Koch, Katy Walther und Roger Winter

Fotocredit: Uta Mosler

Verwandte Artikel