Sommerfest im Kreuzloch: „Wir ackern für gutes Essen“

Obertshausen (nd,  21.7.17) – „Alles Bio oder was?“ Unter dieses Motto haben die Obertshäuser GRÜNEN ihr diesjähriges Sommerfest im Kreuzloch gestellt.

Das Familienfest findet am Sonntag, 13. August, von 12 bis 17 Uhr am Sonnentauplatz/Ecke Grabenstraße statt und hält besondere Aktionen bereit: Biobratwurst, Kaffee, Kuchen und Eis für das gesellige Beisammensein, eine Schnitzeljagd für Kinder und Fachinformationen rund um die Themen Verbraucherschutz und Landwirtschaft.

So können sich die Besucher in Anlehnung an das Bundestagswahlprogramm der GRÜNEN über die Bereiche „gutes Essen“, „Tier-Wohl“ und „nachhaltige Landwirtschaft“ informieren. „Wir ackern für gutes Essen“, so hat die Umweltpartei die entsprechenden Passagen in ihrem Wahlprogramm überschrieben und darin Ziele wie Tierhaltungskennzeichnungen und neue Formen der Lebensmittelüberwachung definiert.

Als kompetenter Gesprächspartner wird zum Sommerfest Direktkandidat Wolfgang Strengmann-Kuhn (MdB, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, sozialpolitischer Sprecher, Mitglied im EU-Ausschuss) zur Verfügung stehen.

Gefeiert wird am Kreuzloch. Zum 22. Mal erinnern die GRÜNEN hier an die schützenswerten Gebiete „Rodauniederung“ in Hausen und „Kreuzloch“ in Obertshausen. „Der Schutz der letzten Freiflächen ist bei den GRÜNEN in guten Händen“, so Vorstandsmitglied Norman Dosch. „Wir kümmern uns aber ebenso um sichere und gesunde Lebensmittel und wollen nicht nur im Wahlkampf über Biosiegel, Formen der Landwirtschaft und Standards bei der Lebensmittelproduktion aufklären“, ergänzt Katy Walther.

 

Verwandte Artikel