(v.l.n.r.) Dr. Gerhardt, Undine Zimmer, Christel Wenzel--Saggel, Tatjana Schuh, Cornelia Wicht-Gerhardt

Grüne spenden für #einfachBÜCKEN

Obertshausen (uz/ger 30.12.20) – In Zeiten, in denen alles anders ist, als wir es gewohnt sind, sind Traditionen besonders wertvoll. Wie in jedem Jahr spenden die Mitglieder der Fraktion von Bündnis 90/ Die Grünen und die GRÜNE Stadträtin das Sitzungsgeld der Stadtverordnetenversammlung im Dezember an eine gemeinnützige Organisation.

Mit ihrer Dezemberspende unterstützen die GRÜNEN diesmal die im Januar 2020 gegründete Sauberkeitsinitiative #einfachBÜCKEN Obertshausen. Mit sicherem Corona-Abstand fand die Übergabe an die Vertreterinnen der Initiative Tatjana Schuh und Undine Zimmer am Müll-Brennpunkt, dem Bahnhof statt. Die Übergabe der Spende nutzen Fraktionssprecher Dr. Gerhardt , Undine Zimmer, Christel Wenzel-Saggel, Tatjana Schuh und Cornelia Wicht-Gerhardt dazu, gemeinsam einen Stapel herumfliegendes Papier einzutüten (siehe Foto von links).

Die Initiative #einfachBÜCKEN verfolgt das Ziel, den überhandnehmenden, unachtsam entsorgten Müll im Stadtgebiet einzusammeln. Um Obertshausen l(i)ebenswerter zu machen und die Natur sowie Tiere vor den schwerwiegenden Folgen des Mülls zu bewahren. In gemeinsamen Müllsammelaktionen wurden in den vergangenen Monaten schon über 120 große Müllsäcke gefüllt und der Wald von Autorreifen, Sperr- und Plastikmüll befreit. In einer speziellen Zigaretten-Sammelaktion wurde am Bahnhof Obertshausen 6.600 Zigarettenstummel von Hand gesammelt und damit 264.000 Liter Grundwasser vor Vergiftung geschützt. „Mit #einfachBÜCKEN haben wir Aufmerksamkeit geschaffen für das Vermüllungsproblem. Das ist schon ein großes Erfolg“, freut sich Undine Zimmer. „Und wer sich beim Spazierengehen bückt, der macht auch etwas für seine Fitness“, ergänzt die Stadtverordnete Christel Wenzel-Saggel.

„Die Initiative hat uns gezeigt, dass bürgerschaftliches Engagement etwas bewirken kann“, so die Grüne Stadträtin Cornelia Wicht-Gerhardt. Die Spende wird genutzt, um die in Summe 230 aktiven Mitglieder und weitere Interessierte mit neuem Equipment wie z.B. Greifern und Warnwesten auszustatten. Zudem ist eine Webseite gemeinsam mit den NaturFreunden Obertshausen e.V. im Aufbau, denen #einfachBÜCKEN seit September angehört. Die Gruppe ist derzeit auf Facebook und Instagram unter dem Hashtag #einfachBÜCKEN zu finden. „Freiwillige MüllsammlerInnen sind herzlich willkommen“, sagt Undine Zimmer.

Die Grünen bedanken sich für das bürgerschaftliche Engagement der Initiative und wünschen weiterhin guten Erfolg.

(Foto: ger) Dr. Klaus-Uwe Gerhardt, Undine Zimmer, Christel Wenzel-Saggel, Tatjana Schuh, Cornelia Wicht-Gerhardt (v.l.)

Verwandte Artikel